07.Oktober 2021

Es gibt da eine schöne Sache mit der kann kaum einer umgehen.

Sie ist voller negativer Glaubenssätze, diese Sache.

Jene, die stinkt und verdirbt, Menschen an den Rand des Wahnsinns bringt:

Neid, Verlust, Mangel. Immer schön bescheiden bleiben. Darüber wird aber nicht geredet! Macht man heimlich und versteckt. Wer weiß, was man dort alles anzieht, wenn es so freizügig sei?

Geben ist auch seliger als nehmen.

Der Schuster kloppt weiterhin aus Leisten Lebensenergie und tilgt seine Schuld.

Es ist auch alles so schwer, schwer verdient. Mühselig sammelt das Eichhörnchen seine Nüsse.

Hast du es verdient?

Bild dir mal bloß nichts ein!

Du meinst wohl, du seist was besseres! Wertvoll.

Nein, halt den Ball mal schön flach und bleib lieber ehrlich und bescheiden.

Ja, ja. So läuft´s. Eine Ameise ist nun mal eine Ameise ist eine Ameise. Fleißig und….

Ach, und nachts liegt sie da und träumt auf Pump.

Das Feuer der Transformation lodert hell und heilig,

verbrennt.

Zurück bleibt ein klitzekleines Häufchen Asche verbrannter Glaubenssätze und Ernst bleibt heut daheim.

Wohl an und Glück auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.