17.August 2021

In der Gruppe spuckt einer mit überschießender Feuerenergie, verheerend, wild und explosiv. Ich eile mit einem Eimer Wasser und schütt es hinein. Nachher schaue ich auf verbrannte Finger und weiß es besser.

In der Schule ist ab sofort laut Befehl folgende Anweisung einzuhalten: es darf nur noch rechts gegangen werden!

Interessant.

Mit Humor ist es ertragbar und so offensichtlich. Befehl ist Befehl. Wir haben uns nur an die Befehle gehalten.

Ist in einem Körper zu viel Feuer, so kommt Hilfe in Form von Fieber oder Bläschen und noch viel mehr. Überall, wo Feuer im Überschuss ist, ist auch Wasser. Das ist so. Es drängt von unten und es wird geflutet. Kann man nichts machen. Es gibt Gesetze, die unaufhaltsam funktionieren und alles in eine natürliche Ordnung bringen. Das ist Heilung. Sie passiert einfach so, manchmal über Nacht und vor allem ist sie ganz umsonst.

Es ist der Mensch, der das nicht akzeptieren möchte und es gibt Kräfte, die sich sperren, versuchen zu umgehen. Zeitweise mag es ja funktionieren, auf Dauer wird ihnen die Luft ausgehen oder vielleicht tut sich auch die Erde auf?

Tausend Waldbrände wurden so gelöscht und irgendwann kommt sie, die mächtigste Feuerwalze, die man bis dato gesehen hat. Ließe man sich das System hin und wieder vom Totholz reinigen, so brennt es zwar und doch nie zerstörerisch und vernichtend. Es brennt in einer natürlichen Ordnung, ist reinigend, verjüngend und humusbildend. Nur ein dummer Mensch möcht so etwas unterdrücken, sogar ausmerzen und Spatzenhirne gibt es genug. Der Spatz wird dezimiert und gleichzeitig nimmt die Anzahl der Spatzenhirne zu! Auch so ein unordentliches Ding in einer künstlichen Welt. An für sich ist es noch viel schlimmer, denn es gibt Kräfte, die haben daraus ein Geschäft gemacht. Sie bereichern sich und erheben sich über das eine Gesetz. Es scheint so, als gäbe es genug Fingerchen, die da mit zündeln….

Einzelnutzerabrechnung, Mischtechnik auf Karton 50×70, 2021

Jetzt haben wir einen schlimmen, bösen worst case. Es brennt so lichterloh, dass viele schon kurz vorm Ersticken sind. Das Gute daran, es gibt schon so viele Gegenfeuer, es brennt sozusagen an allen Ecken und Enden, dass auch dem Feuer bald die Luft ausgehen wird und ohne Sauerstoff geht nix mehr. Man muss sich also etwas in Geduld üben und loslassen.

Gleichzeitig darf man schon an die neue Saat denken und es wird auch schon das ein oder andere Feld zur Verfügung stehen. Das Gute daran, diese Erde ist offen und sehr nährstoffreich. Man muss es nur tun. Am besten alles selbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.