21.März 2021

Das, was wir erleben, ist vielleicht schon passiert.

Es sind nur noch Erinnerungen einer längst vergangenen Zeit und ich liege im Aufwachraum. Noch etwas benommen und irritiert. Langsam wach werdend, langsam ausschleichend, all das Gift der Betäubungsmittel. Ich liege still und es atmet. Mein Blick geht nach oben an eine unberührte, weiße Decke, die wie eine frische Leinwand über mir schwebt. Ich betrachte sie und warte, geduldig und in der Gewissheit. Geduld bedeutet alles wahrzunehmen, mit allen Sinnen, ruhig und beobachtend. Vor solchen Leinwänden hatte ich noch nie Angst. Ich weiß, dass zum rechten Zeitpunkt die Bilder ganz von allein in mich hineinfallen. Es braucht nur eine Entscheidung und vollkommene Offenheit: ich will!

Und all das für mich.

Es ist ein Meisterwerk, das Leben. Ein großzügiges Geschenk. Dem Leben will ich dienen und den Spiegeln sei Dank.

One thought on “Meisterwerk

Schreibe einen Kommentar zu Rita Helmke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.