06.Juni 2020

Aletheia

Wahrheit, Unverborgenheit des Seins

Wenn man einen Schleier wegzieht, sieht man das Eigentliche.

übermalte Postkarte

Wie kann es eigentlich sein, dass ein 6jähriges Kind bei der Polizei einen Strafbestand anzeigt, den man nach einem halben Jahr einfach unter den Tisch fallen lässt? Ist nie passiert  in eurer Welt. Tja, da kann man leider nichts machen. Alles vernichtet. Aber, wir schaffen das! Du musst dich nur ganz besonders anstrengen, dann wird das mit dir. Vergiss mal die Vergangenheit. Selber Schuld! Schwamm drüber, wir müssen nach vorne sehen.

Wer ist „Wir“?

Ja, das habt ihr nicht so gerne, wenn man Fragen stellt. Ist doof, wenn alles ans Licht kommt, der ganze Filz euch/uns um die Ohren fliegt. Und das wird es.

All das, was gerade passiert, kenne ich schon. Ihr macht mir auch keine Angst mehr. Funktioniert echt super, die Sache mit der Angst. Und kommt dann noch Scham und Schuld dazu, die einem systematisch eingeredet wird, kann es schwer werden, sehr schwer. Für mich will ich die Verantwortung übernehmen. Eure aber müsst ihr schon selbst tragen!

Bei all dem, was jetzt kommt, möchte ich allerdings vor Rache und Vergeltung warnen. Das ist NICHT die Lösung.

 

 

05.Juni 2020

Fehler!

Besonders erstaunt bin ich des Öfteren über die Verwendung von Zeichen in der Vergangenheit (und der Gegenwart), die alle unterwandert sind. Mir ist das nicht immer bewusst. All diese Konditonierungen, die jetzt so nach und nach aufgedeckt werden.

2018

Da werden wir uns alle auf einiges gefasst machen müssen, wenn jetzt der Teppich weggezogen wird.

Wichtig ist immer der Inhalt.

Nach Korrektur

Umarmen

Lösen

Heilen

kommt dann endlich das Gute.

 

04.Juni 2020

76000000000$

in wenigen Wochen auf 5 verteilt! Sack Zement.

Als bodenständiger Mensch habe ich mit solchen Zahlen Probleme. Und das ist ja auch nur die Spitze des Eisbergs. Gibt ja noch viel mehr Profiteure der Angst und Summen, die keiner be-greifen kann.

Divide and Play (Paradise for Gamblers) 1,40 x 1,40 Öl auf Leinwand

Wie immer geschickt gemacht. Hut ab. Das ist so alt, kennt ein jeder und doch fallen wir immer wieder darauf herein.

Es dreht sich im Kreis und bekommt einen Spin, der zum Kollabieren führen wird. Vorwürfe, Anklagen und Diffamierungen halten alles aufrecht. Dafür sorgen wir schon. Läuft ganz von allein. Was dann übrig bleiben wird, wenn die Teile abfallen?

 

03.Juni 2020

Realität

Transfer auf Holz 2017

Man kann sich ja etwas wünschen….  Spätestens, wenn die Abrissbirne und der Bagger vor der Tür stehen, wird man von seiner Illusion abrücken müssen.

Die Wirklichkeit, das, was wirkt, beginnt immer mit ihrer Betrachtung. Ist aber immer perspektivisch und geprägt durch den persönlichen Hintergrund. Wenn man aber jede Menge Zement einzig und allein für die eigene Meinung vergeudet, wird es ein böses Aufwachen.

Im radikalen Konstruktivismus, nachzulesen bei Paul Watzlawick, ist es genau das Scheitern unserer Konstruktionen, die die „wirkliche Welt“ offenbaren. Das erste Opfer der Vernunft ist der Verstand.

Was braucht es eigentlich im menschlichen Organismus zum Erkennen der Realität? Eine gesunde Psyche. Genau dafür ist sie da. Jetzt lebt der Verfasser dieser Zeilen in Deutschland. Deutschland hat eine kriegerische Vergangenheit (andere Länder auch) und genau das führt zu unzähligen Traumatisierungen. Es gibt genug Fachleute, die sich damit auseinandersetzen und immer wieder darauf hinweisen, was zu Traumatisierung führt. Zu meinen, man selbst sei davon nicht betroffen, ist waghalsig und unklug.

Und dann gibt es noch Karma. Jede Menge.

 

31.Mai 2020

Masken

Wahrheit ist ganz einfach, simpel sozusagen, klar, kurz und knapp und kommt mit wenig Worten daher.

Wenn man Wahrheit spricht, glaubt einem das keiner (Max Frisch).

Ver-Rat-Schlag Collage/Öl auf Karton 2018

Ein Bekannter erklärte mir einmal seine Vorgehensweise.

Habe er ein Problem im Haus und müsse einen Handwerker bestellen und dieser würde ihm dann umständlich, ausschweifend eine halbe Stunde lang erklären, wie der Fehler zu beheben sei, so würde er diesen sofort wieder wegschicken.

 

29. Mai 2020

Wieso?Weshalb?Warum?

Was haben wir Eltern und Großeltern gelöchert mit der Frage: Wie war das eigentlich damals? Warum hat denn keiner etwas getan? Ihr hättet doch…! Wie konnte so etwas passieren?

Was haben wir geurteilt, verurteilt, diffamiert und in Schubladen geteilt.

Wir waren uns ganz sicher: Niemals hätten wir! Da kann kommen was will, mir passiert das nicht. Ich würde….! Nein, nein, nie wieder!

Und?

Ereignisse wiederholen sich so lange, bis sie erlöst und geheilt werden. Jede Rückwirkung (was ist die Ursache?) ist immer auch Hilfe. Wiederholungszwang. Dabei ist es ungemein wichtig, für welche Seite man sich entscheidet! Dafür oder dagegen? Hier muss man auch wissen, was man will.

Denen, den so etwas passiert, haben wir ein verächtliches: Hast du wohl verdient! hinterhergerufen. Selber Schuld! Wir hielten uns für unantastbar.

Was mag wohl passieren, wenn zwei Halbwahrheiten miteinander kämpfen?

Die Wahrheit kommt ans Licht. Und so etwas lässt sich nicht aufhalten. Nimmer mehr.

Das kann recht schlimm sein, sogar unerträglich. Manchmal endet es in einer Katastrophe. Und eine Katastrophe muss nicht unbedingt schlimm sein (siehe oben). So manche Katastrophe stellte sich rückblickend als ein wahrer Segen heraus.

Wie es endet, liegt in deiner Hand. Und es gibt ein Mittel zum Guten. Das ist Arbeit und es hilft. Man nennt es Versöhnung und Mitgefühl ist auch dabei.

Die Standpunkte dürfen bleiben und sie bekämpfen sich nicht mehr.

 

286. In der Mitte ein Leuchtturm, 140×160 Acryl auf Leinwand, 2019

Dreht man eine 8 auf die Seite, bekommt man ꝏ

infinitas

 

28. Mai 2020

Corruptio

lat. Verderbtheit, Bestechung, Schädigung, Verderben, Verführung, Zerstörung

führt im Allgemeinen zur Sittenverderbnis

Jetzt kann man meinen, dass seien immer die anderen, vor allem die Reichen, Wohlhabenden und Mächtigen. Stimmt auch zum Teil und! ist in jedem. Ein jeder hätte gern einen Vorteil und ist bestechlich. Edel und gut wollen wir sein.

Auf der Suche nach dem Glück, Liebe, Gesundheit, Wohlstand und Zufriedenheit haben wir schön unsere Verantwortung abgegeben. Ja, sie ist uns auch abgenommen worden und wir wuchsen dort hinein. Irgendwann sollte man aber anfangen und seine eigene Verantwortung zu übernehmen lernen.

Dafür muss Mensch aber erstmal wissen und schauen, vieles umkrempeln. Ganze Weltbilder gehören einmal auf den Kopf gestellt.

Was, wenn die Welt gar nicht so ist, wie man meint?

Zeichen gibt es en masse. Da gilt es Standpunkte zu verändern und die Augen weit aufzumachen.

 

Durch nichts als die Seele sind die Sinne zu heilen,

und durch nichts als die Sinne ist die Seele zu heilen.

Oskar Wilde

 

27. Mai 2020

Humilitasmor!

 

Druckstellen, Der Verstand I-III (Sacrificium Intellectus)

Der hochgezüchtete Verstand treibt mitunter eigenartige Früchte. Ein Mangobaum, so er denn Früchte trägt, neigt seine Äste zu Boden. Ein demütiger Mensch hat Humor. Das versteht nicht jeder. Tut auch ein bisschen weh. Ich weiß.

 

26. Mai 2020

So! Sie spielt nicht mehr mit!

lalala…..2019

Und, sollte was sein, dann

N_icht so gemeint 50 x 60 MixedMedia auf Papier

25.Mai 2020

Gewachsen wird von unten nach oben.

Öffnung findet zu beiden Seiten statt, nach rechts und nach links, open minded.

Dabei ist alles schön voneinander zu trennen!

Zusammen mischen gibt braungraue Matsche. Klumpatsch.

 

Bewusstsein über den individuellen und kollektiven Schatten herzustellen ist die beste Methode, die Schatten aufzulösen. Bewusstsein heilt. Die Integration der Schatten ist eine Notwendigkeit für den nächsten Schritt in der Evolution.

Ken Wilber

 

 

24.Mai 2020

Gott liebt mich, wie ich bin. Fange ich an, seine Liebe zu verstehen, möchte ich nicht mehr bleiben wie ich bin.

Zuerst einmal will ich sagen, dass ich keiner Kirche angehöre und auch kein Anhänger irgendeiner Partei bin. Nada. Außerdem bin ich ein Kind dieser Zeit. Manche nennen sie das Kaliyuga. Da mache ich mir nichts vor.

Als ich anfing hinter den Vorhang zu blicken, war ich zuerst entsetzt, auch wütend. Habe mich gewehrt, war euch sehr böse. Und mir auch.

Jetzt sage ich euch: Danke!

Danke, das so viel Liebe fließt.

 

23.05.2020

 

 „Alles Leben ist Problemlösen“

lese ich bei Popper.

Erst einmal muss ich sie bemeistern, diese Probleme.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Sagte einst Albert Einstein.

Zu meiner Problembemeisterung schaue ich mir dein Video an. Dort erklärt ein sympathischer Mann den Bau einer Maske unter der ich atmen kann. Zum Schluss wünscht er in dieser unerklärlichen, nicht verstehbaren Situation alles Gute. Er vertraue auf die Expertise der Virologen und Epidemiologen.

Ja, genau. Das ist der Unterschied!

Ich vertraue nur auf Gott.

 

22.05.2020

 

„Denk nicht, was du fühlst und fühl nicht, was du denken sollst.“

Und täglich grüßt das Murmeltier

Schon lange habe ich dich durchschaut. Vorher bin ich dir auf den Leim gegangen.

Ich hab alles in die Waagschale gelegt und gebe es auf. Lasse los. Es führt zu nichts, nur zu Widerstand.

Macht ihr mal.

 

21.05.2020

„Bedrängnis bewirkt Geduld, Geduld aber Bewährung, Bewährung Hoffnung“ Römerbrief 5,3

Mit behaarlicher Widerstandskraft wartet ein Samenkorn. Nicht alles wird aufgehen. Aktives Aushalten und Durchhalten. Makrothymia.

Zuerst überraschte mich der Garten im Frühjahr mit vielen blauen Hyazinthen. Über viele Jahre habe ich mich regelmäßig beschenkt und sie in die Erde gesteckt. Zum ersten Mal sehe ich meine drei Rhododendren gleichzeitig in weiß, rot und rosa blühen! Im Stadtwald sah ich eine Eule. Zwar bedrängt von lauten, aufgescheuchten Krähen, die ihre Brut schützen, aber immerhin! Hätte ich nicht für möglich gehalten. Der See vor der Haustür sowie der Fluss führen klares Wasser. Ich kann bis auf den Grund sehen. Das Kraut schießt enorm und für alles gibt es auch eines. In nie dagewesener Fülle, oder habe ich es sonst nie bemerkt?, steht hier die Knoblauchsrauke. Man kann sie bei einer Erkältung nutzen. Mutter Erde macht uns Geschenke. Am laufenden Band.

Altes wird nun begraben und Neues wächst.

Der Weg der Liebe ist nicht sanft.

Zerstörung ist die Tür, die zu ihr führt.

Die Vögel ziehen Kreise ihrer Freiheit durch den Himmel. Wie das?

Sie fallen.

Und indem sie fallen, werden ihnen Flügel gegeben.

Rumi

 

Und am helllichten Tag läuft mir der Igel über den Weg. Das kleine putzige Kerlchen kennt bei Gefahr nur eine Kampfhandlung: er rollt sich zusammen und schützt seinen weichen Kern.

 

20.05.2020

 

Nie fragt der Apfelbaum die Buche, wie er wachsen soll

William Blake