19.Februar 2021

Früher, noch nicht so lang her, malten sie Striche auf Schulhöfe. Eine Seite katholisch, die andere evangelisch. Schön voneinander getrennt. Es durfte niemand über die Linie treten. Frag deine Eltern. Heute macht man das so nicht mehr. Die sind auch vorsichtiger geworden. Es gibt andere, heimlichere, verborgenere Methoden.

Aus dem Matheunterricht erinnere ich mich: eine Linie ist unendlich.

Was mag mit diesen Linien im Raum passieren? Alles ist Bewusstsein. Es ist falsch zu meinen, das Bewusstsein sei nur in uns. Wir sind mit unserem Leib im Bewusstsein. Wir bewegen uns in einem großen Feld, sind immer miteinander verbunden.

Kaltnadelradierung, chine collé und Faden, „erben“, 2021

Diese Linien ziehen sich durchs Feld. Von den Eltern, von den Großeltern und noch sehr viel weiter zurück. Wir werden da hinein geboren und erben viel, sehr viel. Alles was bis dahin geschöpft wurde. Gutes und auch viel Ballast: Angst, Kummer, Sorgen, Traumaenergie. Traumaenergie ist Todesenergie. Das will nur keiner wahrhaben, weil traumatisiert sind grundsätzlich immer nur die anderen! Ich hab es so oft erlebt. „Eigentlich hatte ich eine gute Kindheit. Nicht so wie bei dir. Bei uns war es nicht so.“ Mein offener Umgang ist und war zuviel. Sie verrieten sich alle mit dem Wort „eigentlich“. Ich lebe auch in einer Gesellschaft, die sich schön ihre Außenseiter züchtet. Und es sind nicht nur die Fäden der Ahnen im Feld. Im oben genannten Beispiel wächst es auf dem Misthaufen einer Kirche.

Alle Eltern wollen ihren Kindern etwas vererben. Ein Haus, Geld und all das angesammelte Vermögen. Vielleicht auch die Firma oder einen anderen Status. Kinder sollen es gut haben.

Macht das Sinn?

So, wie ich es hier erfahre, können wir heutzutage wirklich alles erlernen. Es ist keine Schwierigkeit etwas auswendig zu lernen und zu studieren. Du kannst gaaaanz tolle Abschlüsse kreieren und es findet sich immer ein Weg, sollte der NC nicht passen. Wenn Papa genug Geld bereit hält, wenn die connection stimmt, dann findet sich ein Weg. All das wird dir und der Welt aber null, niet, rien bringen. Ja, okay, vielleicht Geld und was man sich dafür kaufen kann. Aber ansonsten wird es dir und den Mitmenschen keine Freude bereiten, wenn du dein eigenes Trauma, deine Traumaenergie, nicht verwandelt hast. Wenn du nicht bereit bist, dich zu heilen, zu erlösen, wirst du es auch niemals bei anderen schaffen. Vergiss es. Ganz im Gegenteil: du wirst einen Scherbenhaufen hinterlassen. Als Arzt, Therapeut, Lehrer, Erzieher, Pfleger und auch als Politiker, Journalist, Polizist, Künstler und was es sonst noch für selbsternannte Philanthropen auf diesem Planet gibt.

Kaltnadelradierung, chine collé, Stickdruck „Winde“ 6162 Stiche, „vererben“, 2021

Vielleicht sollten wir alles aufbrauchen, transformieren und unseren Kindern rein gar nichts hinterlassen. Leicht wie eine Feder werden und die Erde leicht machen. Sich selbst bemeistern und einen Punkt machen. Das ist meiner Meinung nach Dienst an der Mitwelt. Wir hinterlassen einfach keinen Müll. Alles andere ist wieder einmal ganz großer Bullshit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.