06. November 2020

Ja, genau. Was ist mein Beruf? Was mache ich gerade?

Ich mache euch eure schöne Scheinwelt, die Illusion kaputt. Ich kann nicht anders. Und ich male Hammer-Bilder, die ihr doof, hässlich, gemein findet. Ich kann nicht anders.

Ich sage dem „Kinderarzt“, der Kinder traumatisiert, dass das Scheiße ist.

Dem „Ober-Lehrer“, der alles weiß, stoße ich Fakten vor den Kopf. Klugscheißer-Alarm.

Den „Therapeuten und Heilern“ packe ich an ihre Theorienkrawatte.

Dem gehorsamen Befehlsempfänger zeige ich seine Grenzen.

Die Blinden und Tauben schüttel ich durch mit meinen Fragen und Lichtscheinwerfern.

Ich hole Mutti vom Eis und erinnere Papa an seine Eier!

Und Denker und Dichter sind manchmal auch überbewertet.

Ich male Künstlern, die rumgrölen und große Worte schwingen, in ihre Bilder rein.

Ja, ich bin sooooo gemein. Ich kann nicht anders.

Dafür muss man nicht studieren, auswendig lernen, sich den Kopf vollstopfen. Man braucht das richtige Fundament, das richtige Weltbild. Mit diesem richtigen Weltbild ist man sein eigener Experte und hat seine eigenen Regeln. Unverschämt, gell! Man braucht keinen Führer, der einem den ganzen Tag sagt, wie und wo und überhaupt.

Ja, und wenn du das wagst, ein Riese zu sein, dann bist du natürlich doof. Ist klar. Und ich musste sehr viel einstecken um das zu kapieren. Wer nicht hören will, muss fühlen. All die Zweifel, die Messer, die an deiner Energie herumschnippeln und dir sagen wollen: komm zurück! mach´s nicht, bleib hier! Wir geben dir einen schönen Eisenofen mit Briefkasten, mit Kabelanschluss. Wir lassen dich mitspielen. Nee, danke! Arschlecken. Ja, sagt man nicht. Ich bin aber nicht man.

Zweifelsfrei erkenne ich, dass die Summe der Menschen, die mich bescheuert finden, immer gleich groß ist.

Ja, und wenn du das jetzt als Vorwurf empfindest, dann Herzlichen Glückwunsch! Wir regen uns über die Dinge auf, weil sie stimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.