Heute schreiben wir den 05.Januar 2021 und morgen wird es einen Tsunami geben. Wer glaubt, Demokraten seien Demokraten, wird sich wundern.

Bis zum Oktober 2018 habe ich das ja auch geglaubt, genauso die ganzen anderen Geschichten. Ich las Zeitung und sah Nachrichten, das Radio dudelte im Hintergrund. Kürzlich hörte ich das Wort „Nullpunkt“. Wusste nichts davon und hab ihn schon einmal erfahren dürfen. Das war nicht schön, der Absturz. Fühlt sich an wie sterben. Eine Welle von Scham und diese fühlt sich sehr vernichtend an. Danach landete ich in der Stille, stundenlang. Ich konnte Menschen beim Denken beobachten, ja ich hörte sie förmlich denken, und sehe, Kinder im Alter von 3 bis 4 Jahren sind sehr, sehr nahe an der Wahrheit dran. Sie malen Menschen mit großen Köpfen und Strichen. Für die meisten Erwachsenen mag das stimmen. Dieses Ereignis fühlte sich zuerst wie eine Niederlage an und es ist genau umgekehrt! Danach wurde vieles besser, wenn auch nicht einfacher. Es war immens. Wenn der Vorhang fällt ist es doch sehr überwältigend. Es ist, als sei ich für viele seit dem unsichtbar. Zuerst fand ich das sehr empörend und verwirrend. Dann begann ich das als eine Supermankraft zu sehen.

Ich habe aufgehört mit meiner Recherche, muss nicht alles wissen. Es reicht mir, wenn ich das Grobe verstanden habe. Die Details werden jetzt alle hochgespült. Die Wahrheit tut zuerst weh, macht einen fertig und dann frei. Man wird alles zeigen müssen und es wird nicht schön. Wir werden erkennen. Dieser Tsunami gleicht einer Energiewelle und diese wird einschlagen in das kollektive Bewusstsein/Weltbild. Das wird jeden erreichen. Wahrscheinlich wird es noch einmal richtig schlimm werden. So leicht wird sich die andere Seite nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Sie werden um ihr Überleben kämpfen, weil sie den Wirt brauchen. Ohne können sie nicht leben. Das wissen die auch. Es ist nur sehr unklug. So weiß doch ein jeder: wenn ich es übertreibe, stirbt der Wirt und somit meine Lebensgrundlage. Bis jetzt konnten sie einfach den Wirt wechseln, weil es davon noch genug gibt. Ja, wir haben uns aussaugen lassen. Energie verschenkt.

Ich bin sehr gespannt, was so alles ans Licht kommen wird. Wahrscheinlich werde ich davon auch nicht verschont bleiben. Aber ich weiß ja schon, wie es funktioniert. Im Leben ist alles richtig, es hat immer Recht.

Es gab auf jeden Fall einen Rückfall. Es ist nicht leicht sich in diesem Umfeld standhaft zu bewegen. Zwei Schritte vor, einer zurück. Vielleicht wird es bald einfacher, weil das Feld nun stärker wird. Ich bin auf jeden Fall nicht hier um als Einzelkämpfer zu fungieren. Hier wird es bald um Solidarität und Vernetzung gehen. Das wird unser Leben sichern. Geld wird dabei keine Rolle oder besser, nicht die uns gewohnte, spielen.

Kopfparasit, Acryl auf Leinwand 40×40, 2021

Am allerschlimmsten empfand ich in letzter Zeit die Ignoranten. Sie ignorieren lieber Gott & die Welt, als das sie zugeben müssten. Andererseits spielen sie ja eine wichtige Rolle in diesem ganzen Schauspiel und sind uns sehr dienlich. Bin ich selbst der Fall? ist eine sehr schöne Frage, die ich mir immer wieder stelle.

Jetzt bin ich gespannt, wen man erkennen wird, wenn die Masken fallen werden. Da wird es die ein oder andere Überraschung geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.