22.April 2021

Man kann den Kindern beibringen was man will, sie machen doch ihren Eltern alles nach.

Wir zeigen uns regelmäßig von unserer besten Seite. Nachts, wenn es still und dunkel wird, kommen alle wilden Tiere raus und man kann sie sogar in Hauptstädten sehen. Und was da alles zu sehen ist! Und dann wundern wir uns und schütteln den Kopf.

Uns hat man ja permanent eingeredet, wir seien Schuld. Dabei gibt es das gar nicht.

Warum stehlen, betrügen und morden Menschen? Weil sie schlecht, böse und krank sind? Schwach vielleicht, vor allem unbewusst. Sie gehen auch auf Empfang. Ein Mensch kann niemals nur senden, er empfängt auch. Eine kleine Zelle ist immer genauso gesund wie das Organ. Jetzt haben wir leider nur diese dumme Eigenschaft und verklagen die Zelle, sperren sie weg, sagen: du hast Schuld! Und Ende. So einfach ist das. Wir behandeln einfach diese kleine Zelle und sehen das Große nicht.

Innen wie außen. Wie im Kleinen, so im Großen. Oben wie unten.

Wenn jemand im Textilfachgeschäft, im Lebensmittelladen oder in der Drogerie stiehlt, womit geht er dort in Resonanz? Wenn jemand, der alles hat und einen Topberuf ausführt, beim Schummeln und beim Betrug erwischt wird im Unternehmen…..womit geht der dort in Resonanz?

Man kann die Kinder erziehen wie man will.

Warum mobben Kinder in der Schule? Warum denunzieren Menschen andere Menschen? Womit gehen sie in Resonanz?

Im Patriarchat darfst du solche Fragen nicht stellen. Ein Oberhaupt ist nun mal ein Oberhaupt. Es ist die Herrschaft einer außer Kontrolle geratenen männlichen Energie. Natürlich merkt Mensch das. Er fühlt sich ungerecht behandelt und rebelliert. Es ist aber nun mal so: üben die Zellen den Aufstand, so steht das Leben des Organs und somit des gesamten Organismus auf dem Spiel. Andersherum genauso! Wird von höheren Strukturen die Zelle bekämpft ist das auch fatal. Bekämpft ein Organismus sich selbst, entstehen ziemlich üble Krankheiten. Wir nennen so etwas Autoimmunkrankheiten und beobachten einen rasanten Anstieg.

Genauso ist es im Gesetz der Polarität nun einmal so, dass ein Pendel, schlägt es zu einer Seite aus, auch wieder auf die andere gerät. Je oller, je doller. Die weibliche Energie kann es genauso gut und steht der Scheinheiligkeit in Nichts nach. Ja, dann verliert man seine Mitte, kämpft an allen Fronten und der Patient? Du hast Schuld! Nein, du! Du hast aber…! Ja, weil du so warst!

Auf der Schlachtbank liegen immer wir selbst und das Ganze ist ein Nullsummenspiel. Von unten nach oben Krieg. Von oben nach unten Krieg. Von rechts nach links und umgekehrt Krieg. Da bleibt kein Kreuz mehr zusammen. Absolute Demontage. Druck erzeugt halt immer einen Gegendruck. Alles nur eine Frage der Zeit.

Krise ist Ent-deckungs-reise. Innen wie außen. Oben wie unten. Im Kleinen wie im Großen. Justicia trägt eine Binde, weil sie das nicht erkennen will. Sie führt ein scharfes Schwert und schlägt wild um sich. Sich selbst aber erkennt sie nicht.

Da gehen die Menschen hin und staunend sehen sie nach dem breiten Strom gewaltiger Flüsse, dem endlos weiten Rand des Ozeans. Sich selbst aber sehen sie nicht und sehen sich ohne Staunen.

Augustinus

Ich vergebe mir selbst

aus tiefstem Herzen

Alles! Jetzt. Ich bin frei.

Ich vergebe dir

aus tiefstem Herzen

Alles, was du mir angetan hast

und ich lasse los

Bitte vergib du mir auch

Alles, was ich dir angetan habe

und lass auch du los.

Jetzt.

Danke.

Ich bin frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.