03.Juni 2020

Transfer auf Holz 2017

Man kann sich ja etwas wünschen….  Spätestens, wenn die Abrissbirne und der Bagger vor der Tür stehen, wird man von seiner Illusion abrücken müssen.

Die Wirklichkeit, das, was wirkt, beginnt immer mit ihrer Betrachtung. Ist aber immer perspektivisch und geprägt durch den persönlichen Hintergrund. Wenn man aber jede Menge Zement einzig und allein für die eigene Meinung vergeudet, wird es ein böses Aufwachen.

Im radikalen Konstruktivismus, nachzulesen bei Paul Watzlawick, ist es genau das Scheitern unserer Konstruktionen, die die „wirkliche Welt“ offenbaren. Das erste Opfer der Vernunft ist der Verstand.

Was braucht es eigentlich im menschlichen Organismus zum Erkennen der Realität? Eine gesunde Psyche. Genau dafür ist sie da. Jetzt lebt der Verfasser dieser Zeilen in Deutschland. Deutschland hat eine kriegerische Vergangenheit (andere Länder auch) und genau das führt zu unzähligen Traumatisierungen. Es gibt genug Fachleute, die sich damit auseinandersetzen und immer wieder darauf hinweisen, was zu Traumatisierung führt. Zu meinen, man selbst sei davon nicht betroffen, ist waghalsig und unklug.

Und dann gibt es noch Karma. Jede Menge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.