04. August 2020

Ich beobachte den Mann, ein Polizist, der öffentlich vor zigtausend friedlichen Menschen verkünden soll, dass alles abgeblasen wird. Die Menschen, die sich zeigen für Selbstbestimmung, Frieden, Würde und Demokratie sollen nach Hause gehen. Sie sind nicht erwünscht.

Er zögert, geht in sich und ich fühle, empfinde diesen ungeheuerlichen Druck, der auf seinen Schultern lastet. Das treibt mir die Tränen in die Augen. Wie mag er sich fühlen?

Under Pressure

Wer ein Herz hat wird gerettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.