06.Mai 2021

Beim Thema Wunder glaubte ich ja früher immer an etwas aus dem Genre Sciencefiction a la Hollywood. Dann glaubte ich an kleine Wunder, also an kleines Sciencefiction. Auf jeden Fall spektakulär, aufsehenserregend. Mit Knallwerk und so.

Vor einem Jahr ging ich mit der Kleinen spazieren und die findet wirklich alles. Ich hatte die kleinen bemalten Steine nicht entdeckt. Wie auch, wenn ich nicht weiß und nicht danach schaue, also dafür offen bin. Halt mit den Gedanken woanders.

Seit kurzem taucht die Farbe Lila in mein Feld der Aufmerksamkeit. Nicht irgendein Lila. Es nennt sich Brilliantviolett. Die reine, klare Farbe. Und dann gehe ich so durch den verwunschenen Wald und was fällt mir so vor die Füße?

Wunder sind immer da, stete Begleiter. Eine Sache der Bewusstwerdung. Bewusstsein ist auch immer da. Und natürlich der Verstand, der nur spielen möchte. Spielverderber! Ja, dem glauben wir ja unaufgefordert. Er hält nämlich so etwas für unglaubmöglich. Kokolores, Tinnef, Schnickschnack. Leider blockiert oder vermiest er das schöne Gefühl für solche Universumsgeschenke. Er versucht es zu mindestens, der kleine Schlingel. Für alles eine rationale Erklärung, damit spart er nicht. Von wenig weiß er immer ganz viel. Fürs Autofahren perfekt und ansonsten in geordneten Bahnen doch recht dienlich, sogar unerlässlich! Mehr kann er aber nun mal nicht und so gern gibt er sein Zepter nicht aus der Hand. Gern hat er das all-erletzte Wort.

🙂

Danke! Ich freue mich unglaubmöglich und ich glaube an das Unmögliche, weil ich weiß, das es möglich ist.

2 thoughts on “Unglaubmöglich!

  1. Liebe Heike, ich komme gar nicht so schnell hinter her wie Du Deine Themen raushaust. Der Hammer, lila oder brilliantviolett einfach nur geil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.