top of page

Falle, selbstkreiert


Radierung von Kupferplatte, 2018


Heute würde ich das Hufeisen (fast) geschlossen darstellen.....

Das Menschenkind sitzt in seiner selbstkreierten Falle.

Römisch-katholisch.

Links-Rechts.

Es ist gleich, kürzt du eine Seite, so hat die andere das Sagen, weil beide sich verbündeten und an einem Strang ziehen.

Sie stehen nicht für die gleiche Sache und arbeiten doch für eine.

Das scheint paradox und ist fürs Hirn schwer verdaulich.

Kürzt du eine Seite, so ist wohl kurzfristig einmal etwas Entspannung. Aller guten Dinge sind jedoch immer drei. These-Antithese-Synthese. Sie wird einfach wieder nachwachsen.


Deshalb sagt auch kaum einer was und zieht das Schweigen vor.

Die Anteile von beidem sind in das Menschenskind hinein konditioniert worden und die Angst (konditioniert) sowie der "Respekt" (konditioniert) verbietet es sich zu mucken.

Wie gesagt, im eigenem System.

Der sehr spirituelle (konditioniert,e) Mensch muckt auch nicht, so weiß er doch vom Resonanzgesetze!

Passend kommt zu passend. Anteilig wohlgemerkt.

Das gliche einem Verrat der anderen Seite!

Manch einer ist gegen das "Katholische", ein anderer gegen das "Römische".

Beides scheint sehr schwierig.

Und man sollte, müsste, könnte, dürfte doch beide Dickichte einmal bis auf die Wurzeln abtragen und durchlichten, neugierig erforschend, damit das Gesunde wieder durch zu wachsen vermag. Also das Kritische selbst einmal kritisch zu hinterfragen oder tanzend-singend artikulierend.

(Kein Scherz. Das kann hilfreich sein!)


Dazu kommt, das beide Anteile doch nicht sehr kinderfreundlich sind, obwohl sie so tun!

In Wahrheit hassen sie das Schwache, das Weiche, das Zarte, das Naive und Unschuldige. Und sind sie doch daraus entstanden so haben sie sich geschworen: nie wieder.

Das sich zu zu getrauen.....dazu fehlt ihnen der Mut, das Mitgefühl.

Sie kleben an der Macht und an ihrer Kontrolle.

In Wahrheit sind es noch verletzte Kinder (auch wenn das Menschenkostüm erwachsen scheint), voller Hass (zu Recht!), im Sicherheitswahn gefangen, völlig verzweifelt und total überfordert.

Diese "großen" Kinder nörgeln jetzt an den "kleinen" Kindern rum und schaffen so viel Leid.


Heilen kann nur das, ein geerdetes, offenes Herz, dass die Verantwortung übernimmt, in Liebe zu führen und das anzunehmen, überhaupt einmal hinzusehen, zu halten, was so viel Angst, Wut, Groll und Hass in sich trägt.

Wohlgemerkt, dazu zählt nicht das Hochmütige, Distanzierte, das mit spirituellen Abofallen runterchannelt und aurachirugisch rum zu doktern vermag und sich hinter hochpreisigen Zoommikrophonen verbarrikadiert und einen auf ganz easypeasy macht.

(Probiere es aus, wenn es dich ruft und mache deine eigene Erfahrung).

Es kann im Grunde niemand etwas tun für dich. Es geht nur darum es zu fühlen und es zu halten, ohne es wegmachen, reparieren oder bekehren zu wollen. Vielleicht brauchst du nur dabei etwas Unterstützung, jemanden, der mit dir zusammen hält und die wenige Tipps gibt, so dass du die eingebildeten, konditionierten Schrecken verlierst und dir das selber zutraust.



PS Man möge mir bitte kein Ohr abkauen und behaupten nicht katholisch zu sein! Das ist (auch) die Falle.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Only me

Zerfall

bottom of page