top of page

Fremdbesetzungen



Interessanter Weise ist das bei vielen mit Esoterik verknüpft,

also mit einem Hauch von....seien wir ehrlich....Quatsch, Aber-/Unglauben und Spukgeschichten.

Dabei kann es primär erstmal sehr, sehr einfach sein.

Parasitenbefall!

Hier mag sich die Abwehr in Ekel äußern, was sehr mächtig ist.

Außerdem hält sich der Mensch/wird so gehalten für so unberührbar, dass er glaubt, so was ginge wohl an sein geliebtes Haustier, mit dem er sehr eng lebt, jedoch nicht an seine Heiligkeit.

Glaub mal.


Ich hab auch einmal den Test (Verdacht geäußert) beim Arzt gemacht und wurde ausgelacht und wieder weggeschickt. Vielleicht war das auch damals gut, so kennen jene Götter oft nur das Gift in Form der chemischen Keule, was alles nur noch schlimmer macht.


Zuckersüchte, abnormales Verhalten, ein Getriebensein, Vergesslichkeit, unerklärliche Essgewohnheiten, Unruhe, Energielosigkeit?

Dann hast du dir eventuell etwas eingefangen und es verlangt.

Es bist nicht du, sondern etwas in dir, das fordert, gierig.

Du wirst zum Beschaffer und Dealer und Konsument von, das ist dir bewusst, ungesunder Lebensweise, jedoch bleibt dir dort keine Wahl. Wagst du es, was viel Energie benötigt, zu Widersprechen drohen Entzugserscheinungen, sprich: es macht dir die Hölle heiß!

Gehst du zu jemanden und erklärst dein Problem und er kommt dir noch mit Anschuldigungen und redet dir Verzichtserklärungen ein, so ist das vielleicht gut gemeint (was das Gegenteil von böse ist), hilft dir aber selten und landet wahrscheinlich in Selbstbeschämungen und -verurteilungen.

Es macht alles schlimmer.

Es macht alles schlimmer, weil du in Wahrheit gar nicht der "Ansprechpartner" bist, nur der Wirt.

Deshalb sollte man bei solchen Angelegenheiten immer nach der Ursache forschen und diese an der Wurzel anpacken. Und zwar ganz irdisch, denn es kann passieren, dass du esoterisch vieles versuchst, ohne Erfolg, weil du den Körper dabei nicht mit einbeziehst. Der ist eh bei vielen in der Szene nicht so gern gesehen.....Du kannst also an deinem mindest rumschrauben bis zum SanktNimmerleinstag. Den Parasiten juckt das wenig. Was wieder zu ganz viel Verdruss führt, siehe oben.


Natürlich wirst du auf deine geliebte Schokolade verzichten. Diesmal jedoch freiwillig, mit Leichtigkeit, wie von allein. Weil du dem Parasit Adieu sagtest und ihm die Wirt.lichkeit entzogst. Zu Hause solltest immer nur du sein, allein, niemals ungefragt.


Such dir liebe eine Anlaufstelle der Güte und Achtsamkeit.

Nur Güte kann erziehen.





2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

F*ck

Apnoe

bottom of page