top of page

Only me


"Only me" Acryl auf Leinwand, 120x100, 2018


Mitten im Zweiergespräch, online, ertönt ein heller Vogelgesang. Er webt sich immer wieder ein. Ich lausche und mein Verstand mischt sich interessiert ein: "Kenn ich nicht. Solche Töne hab ich noch nie gehört". Irgendwann platzt es neugierig aus mir heraus und ich frage, nach einem weiteren Crescendo: "Sag mal, hast du einen Vogel?" (schön doppeldeutig).

Mein Gegenüber stutzt und antwortet erstaunt: "Ich dachte, du hättest einen!" (Retourkutsche?).


Das sind so Dinge, die passieren, wo die Worte wegfallen.

In meinem Herzen macht sich ein wohlig warmes Gefühl breit. Ich fühle Freude. Etwas in mir weiß. Dankbarkeit breitet sich aus. Wir lachen. Wir staunen.


Seitdem ich weiß, dass meine Passion meine Heilung ist, geht vieles sehr, sehr leicht von der Hand. Ich räume einfach auf und schaffe Ordnung, fege vor der Tür, male bunte Farben auf Leinwände. Dafür hab ich alle Zeit der Welt und auch das entsprechende Geld.

Viele Anstrengungen und spirituelle Erfahrungswelten fallen da weg, von mir ab.

Ich konzentriere mich auf das Wesentliche.


Bei der Gartenarbeit lasse ich mir Zeit, so mag ich sie doch genießen.

Über mir ruft der Bussard. Ich schaue hoch, er steht genau über mir. Ich erlaube mir fast zu meinen, er sähe mich genau an. Freundlich grüßend hebe ich den Arm, winkend.

Herzlich willkommen, mein Freund!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

F*ck

Apnoe

bottom of page